Sie sind hier:

Gerettete dürfen nicht an Land - Rettungsschiff legt in Italien an

Datum:

177 gerettete Migranten befinden sich auf der "Diciotti". Das Schiff liegt mittlerweile in einem italienischen Hafen - mehr aber auch nicht.

Das Schiff "Diciotti" der italienischen Küstenwache.
Das Schiff "Diciotti" der italienischen Küstenwache.
Quelle: Igor Petyx/ANSA/dpa

Nach Tagen im Mittelmeer ist ein Schiff der italienischen Küstenwache mit 177 Migranten an Bord im sizilianischen Catania eingelaufen. Die Geretteten dürfen das Schiff aber zunächst nicht verlassen, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa.

Verkehrsminister Danilo Toninelli hatte zwar die Erlaubnis für die Einfahrt erteilt. Innenminister Matteo Salvini will die Menschen aber nicht an Land lassen, solange es keine "Antworten von Europa" gebe, verlautete es aus Kreisen des Ministeriums.

Das italienische Rettungsschiff Diciotti durfte nun doch im sizilianischen Catania anlegen. Die geretteten Flüchtlinge dürfen das Schiff allerdings zunächst nicht verlassen.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.