Sie sind hier:

Gericht erlaubt Rückführung - Islamist nach Tunesien abgeschoben

Datum:

Weil drohender Folter hatten Richter die Abschiebung des Islamisten Sami A. nach Tunesien untersagt. Im Fall einer neuen Abschiebung gab es keine Bedenken.

Deutschland hat einen Islamisten nach Tunis abgeschoben.
Deutschland hat einen Islamisten nach Tunis abgeschoben.
Quelle: Soeren Stache/dpa

Ein weiterer Islamist ist nach "Spiegel"-Informationen nach Tunesien abgeschoben worden. Der 2014 wegen Unterstützung der IS-Terrormiliz verurteilte Mann wurde in einer Linienmaschine von Frankfurt nach Tunis geflogen.

Das Verwaltungsgericht Aachen hatte Ende Juli seine geplante Abschiebung für zulässig erklärt. In einem anderen Fall, dem des Islamisten Sami A., hatten Richter im Juli eine Abschiebung wegen drohender Folter untersagt. Die Abschiebung war dennoch vollzogen worden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.