Sie sind hier:

Suat Corlu darf Türkei verlassen - Ausreisesperre von Tolus Mann aufgehoben

Datum:

Der Ehemann der in der Türkei angeklagten deutschen Journalistin und Übersetzerin Mesale Tolu darf das Land verlassen. Das Gericht in Istanbul hob die Ausreisesperre auf.

Mesale Tolu und Suat Corlu am 16.10.2018 in Istanbul
Mesale Tolu und Suat Corlu am 16.10.2018 in Istanbul Quelle: dpa

Der Prozess wegen Terrorvorwürfen gegen das Ehepaar wurde auf den 10. Januar vertagt. Der 33-Jährigen Tolu und ihrem Ehemann werden Verbindungen zur linksextremen Marxistisch-Leninistischen Kommunistischen Partei MLKP vorgeworfen, die in der Türkei als Terrororganisation gilt.

Tolu durfte bereits im August ausreisen

Die Journalistin hatte vergangenes Jahr bereits mehr als sieben Monate in U-Haft verbracht und war nach ihrer Freilassung im Dezember unter einer Ausreisesperre in der Türkei festgehalten worden. Erst Ende August hatte sie mit ihrem Sohn nach Deutschland fliegen dürfen.

Suat Corlu hatte seiner Frau und dem Sohn zunächst nicht nach Deutschland folgen können, weil gegen ihn weiterhin ein Ausreiseverbot bestand. Das Verfahren gegen sie, ihren Mann und 21 weitere Angeklagte wurde am Dienstag im Istanbuler Justizpalast Caglayan fortgesetzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.