Sie sind hier:

Gesamtbetriebsratschef Behm - Angst vor Stellenabbau bei HSH

Datum:

Die HSH Nordbank wird verkauft. Der Betriebsrat begrüßt den Verkauf, fürchtet allerdings einen massiven Stellenabbau.

Die HSH Nordbank wird an eine Investorengruppe verkauft.
Die HSH Nordbank wird an eine Investorengruppe verkauft. Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Der Gesamtbetriebsrat der HSH Nordbank sieht den Verkauf der früheren Landesbank an private Investoren zwar insgesamt positiv, befürchtet aber den Abbau von mehreren hundert Arbeitsplätzen. Das sagte Olaf Behm, Gesamt- und Konzernbetriebsratschef in Kiel.

Die HSH Nordbank hat noch 1.050 Mitarbeiter in Hamburg und 698 in Kiel, konzernweit sind es rund 2.000. Die bisher im Staatsvertrag geregelte Konstruktion von zwei formal gleichwertigen Standorten falle mit der Privatisierung weg.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.