Sie sind hier:

Gescheiterte Übernahmegespräche - Compugroup senkt Gewinnprognose

Datum:

Compugroup wollte durch einen Zukauf wachsen. Die Gespräche blieben allerdings erfolglos und hinterlassen Spuren in der Bilanz.

Der auf Arztpraxen und Apotheken spezialisierte Softwarehersteller Compu-group hat wegen Kosten für eine geplatzte Übernahme seine Gewinnprognose für das laufende Jahr gesenkt. Verhandlungen über den Kauf eines größeren Unternehmens außerhalb Europas seien beendet worden, teilte das im SDax notierte Unternehmen in Koblenz mit.

Nun rechnet der Vorstand noch mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 175 bis 190 Millionen Euro. Vorher standen 190 bis 205 Millionen Euro im Plan. Beim Umsatz strebt die Compugroup weiter einen Wert zwischen 720 und 750 Millionen Euro an.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.