Sie sind hier:

Geschichtsverzerrung - Russland macht EU Vorwürfe

Datum:

In einer Resolution würdigt das EU-Parlament die Opfer autoritärer Regime. Russland sieht darin eine Geschichtsverzerrung.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow. Archivbild
Russlands Außenminister Sergej Lawrow. Archivbild
Quelle: Pavel Golovkin/AP/dpa

Das russische Außenministerium hat dem EU-Parlament vorgeworfen, mit einer Resolution zur europäischen Erinnerungskultur Geschichte umschreiben zu wollen. "Wir halten das für eine inakzeptable Verzerrung", teilte das Außenministerium in Moskau mit.

In der Resolution mit dem Titel "Bedeutung des europäischen Geschichtsbewusstseins für die Zukunft Europas" würdigt das EU-Parlament die Opfer des Stalinismus, des Nationalsozialismus und anderer totalitärer und autoritärer Regime.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.