Sie sind hier:

Gesetzentwurf von Spahn - Ärztetag für Masern-Impfpflicht

Datum:

Jens Spahn (CDU) hatte einen Gesetzentwurf zur Impfpflicht vorgelegt. Die solle ab März 2020 gelten. Der Deutsche Ärztetag hat nun seine Unterstützung ausgesprochen.

Vorbereitung auf eine Schutzimpfung gegen Masern. Archivbild
Vorbereitung auf eine Schutzimpfung gegen Masern. Archivbild
Quelle: Friso Gentsch/dpa

Die deutsche Ärzteschaft begrüßt die von der Bundesregierung geplante Impfpflicht gegen Masern. Um das Ziel eines lückenlosen Impfschutzes zu erreichen, müsse aber nicht nur der Schutz gegen Masern, sondern der Impfschutz von Kindern und Erwachsenen generell deutlich erhöht werden, teilte der Deutsche Ärztetag mit.

Die Delegierten begrüßten, dass künftig jeder Arzt berechtigt sein soll, Schutzimpfungen zu machen, und Fachärzte bei dieser Frage nicht mehr an Gebietsgrenzen gebunden seien.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hatte einen Gesetzentwurf vorgelegt, nach dem eine Impfpflicht gegen Masern ab März 2020 für Kinder und das Personal in Kitas und Schulen kommen soll. Dies soll zugleich für Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen gelten.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.