ZDFheute

Millionen-Strafe für Seenotretter

Sie sind hier:

Gesetzesentwurf in Italien - Millionen-Strafe für Seenotretter

Datum:

Ein neues Gesetz in Italien erhöht den Druck auf Hilfsorganisationen, die im Mittelmeer Migranten retten. Die Abgeordnetenkammer stimmte heute für den Entwurf.

Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer. Symbolbild
Rettung von Flüchtlingen auf dem Mittelmeer. Symbolbild
Quelle: Fabian Heinz/Sea-Eye/dpa

In Italien könnten Seenotrettern künftig Strafen von bis zu einer Million Euro drohen, wenn sie unerlaubt in italienische Hoheitsgewässer fahren. Die Abgeordnetenkammer gab grünes Licht für einen entsprechenden Gesetzesentwurf. Er muss noch durch den Senat kommen.

Das Gesetz soll den Behörden bei Verletzung eines Einfuhrverbots auch ermöglichen, ein Schiff zu konfiszieren. Schon jetzt können in Italien auf Basis einer Notverordnung Strafen von zwischen 10.000 und 50.000 Euro verhängt werden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.