Sie sind hier:

Gesetzlich Krankenversicherte - Kabinett beschließt Entlastung

Datum:

Das Bundeskabinett hat ein wichtiges Vorhaben der Bundesregierung beschlossen. Die über 56 Millionen Mitglieder gesetzlicher Krankenkassen werden entlastet.

Arbeitgeber und Rentenversicherung müssen künftig mehr zahlen.
Arbeitgeber und Rentenversicherung müssen künftig mehr zahlen.
Quelle: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung sollen künftig wieder jeweils zur Hälfte von Arbeitnehmern und Arbeitgebern gezahlt werden. Das sieht ein Gesetzentwurf von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vor, den das Bundeskabinett heute beschlossen hat.

Ab 1. Januar 2019 sollen auch die derzeit allein von den Mitgliedern zu zahlenden Zusatzbeiträge zur Hälfte von den Arbeitgebern getragen werden. Arbeitnehmer und Rentner werden dadurch um 6,9 Milliarden Euro jährlich entlastet.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.