Sie sind hier:

Gespräche in Brüssel - Kein Durchbruch beim Brexit

Datum:

Lange waren die Gespräche über den EU-Austritt Großbritanniens festgefahren. Zuletzt gab es Bewegung. Aber auch das hat wohl nicht gereicht.

Jean-Claude Juncker und Theresa May.
Jean-Claude Juncker und Theresa May. Quelle: Virginia Mayo/AP/dpa

Die erste Etappe der Brexit-Verhandlungen geht abermals in die Verlängerung. Nach langen Gesprächen mussten EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und die britische Premierministerin Theresa May eingestehen, dass noch kein Durchbruch möglich gewesen sei.

Dies solle aber im Laufe der Woche gelingen, so dass die zweite Verhandlungsphase eingeläutet werden könnte. May äußerte sich ganz ähnlich. Bis zum EU-Gipfel am 15. Dezember sollen ausreichende Fortschritte erreicht sein.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.