ZDFheute

Johnson bezweifelt Brexit-Einigung

Sie sind hier:

Gespräche mit EU - Johnson bezweifelt Brexit-Einigung

Datum:

Die britische Regierung schiebt Brüssel die Schuld zu, weil beim Brexit keine Lösung in Sicht ist. Wohlgemerkt nach einem Telefonat von Premier Johnson mit Kanzlerin Merkel.

Großbritanniens Premierminister Boris Johnson. Archivbild
Großbritanniens Premierminister Boris Johnson. Archivbild
Quelle: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

Im Streit um einen Brexit in drei Wochen hat die britische Regierung den Ton verschärft und der EU die Schuld für ein mögliches Scheitern der Gespräche gegeben. Eine Brexit-Einigung mit der Europäischen Union sei sehr unwahrscheinlich.

Diesen Schluss zog Premierminister Boris Johnson aus einem Telefonat mit Kanzlerin Angela Merkel, wie seine Regierung bestätigte. "Diese Gespräche erreichen einen kritischen Punkt", erklärte ein britischer Regierungssprecher.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.