Sie sind hier:

Gespräche über Frieden im Jemen - Menschenrechtlerin pessimistisch

Datum:

Im Jemen herrscht seit etwa vier Jahren Bürgerkrieg. Nun soll es einen neuen Friedensprozess geben. Eine Friedensnobelpreisträgerin ist aber wenig optimistisch.

Der Bürgerkrieg im Jemen kostete Tausende Menschen das Leben.
Der Bürgerkrieg im Jemen kostete Tausende Menschen das Leben.
Quelle: Hani Mohammed/AP/dpa

Die jemenitische Menschenrechtsaktivistin Tawakkul Karman erwartet bei den geplanten Friedensgesprächen für das Bürgerkriegsland keinen Durchbruch. "Ich gehe davon aus, dass die Konfliktparteien die Gespräche ohne eine umfassende Lösung für einen nachhaltigen Frieden beenden werden", erklärte die 39 Jahre alte Friedensnobelpreisträgerin.

Jemens international anerkannte Regierung und die Huthi-Rebellen wollen ab heute in Stockholm über eine Lösung für den Konflikt verhandeln.

Kann es eine Rettung geben für Hungernde und Kriegsopfer im Jemen? Lesen Sie die Hintergründe zur großen Krise.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.