Sie sind hier:

Gesundheitliche Auswirkungen - WHO warnt vor Windturbinen-Lärm

Datum:

Die WHO warnt vor krankmachendem Lärm von Windturbinen. In Deutschland dürfen die Anlagen lauter sein, als die Experten empfehlen.

Die WHO empfiehlt Richtwerte für Windenergieanlagen.
Die WHO empfiehlt Richtwerte für Windenergieanlagen.
Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa

Windturbinen machen Lärm, und der sollte nach einer neuen Richtlinie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) durchschnittlich 45 Dezibel am Tage nicht überschreiten. "Lärm von Windenergieanlagen oberhalb dieses Wertes ist mit schädlichen gesundheitlichen Auswirkungen verbunden", heißt es in dem Bericht.

Für genehmigungspflichtige Anlagen in Wohngebieten gilt laut deutschem Umweltbundesamt bei der Lärmbelastung zur Zeit ein Richtwert von 55 Dezibel tagsüber und 40 Dezibel nachts.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.