ZDFheute

Lauterbach: Angehörige bei Pflege am Limit

Sie sind hier:

Gesundheitsexperte der SPD - Lauterbach: Angehörige bei Pflege am Limit

Datum:

Wegen der alternden Gesellschaft wird das Thema Pflege immer wichtiger. Doch vor allem die Finanzierung ist weiterhin schwierig. Das will die SPD ändern.

Bei der Finanzierung der Pflege sieht SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen am Limit. "Wir können die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen nicht stärker belasten", sagte er im ZDF-Morgenmagazin.

Deshalb wolle die SPD den Eigenanteil bei den Pflegekosten einfrieren und künftige Kostensteigerungen von der Pflegeversicherung bezahlen lassen. Zudem müssten Altenpflegekräfte besser bezahlt werden. Zur Finanzierung könne man etwa Steuerzuschüsse nehmen.

Steuerzuschüsse und Bürgerversicherung gefordert

In der Pflege fielen in den kommenden Jahren zusätzliche Milliardenkosten an, sagte der Gesundheitsexperte. Angesichts der Personalnot müssten insbesondere Altenpflegekräfte besser bezahlt werden. Neben Steuerzuschüssen forderte Lauterbach zur Finanzierung die Einführung einer einheitlichen Bürgerversicherung in der Pflege, in die auch Gutverdienende und Beamte einzahlen sollen. Es sei nicht einzusehen, dass sie die gleichen Leistungen erhielten, aber deutlich weniger in die privaten Krankenversicherungen einzahlten als gesetzlich Versicherte, sagte er. Es müsse auch darüber nachgedacht werden, die hohen Rücklagen der privaten Versicherungen zur Finanzierung der Pflege einzusetzen.

Die Reform der Pflegekosten ist Teil des neuen Sozialstaatskonzepts der SPD. Am Montag soll der Parteivorstand die Pläne beschließen.
Bislang werden Kostensteigerungen in der Pflege vor allem einen höheren Eigenanteil auf die Pflegebedürftigen umgelegt. Im Durchschnitt zahlt jeder Pflegefall 618 Euro pro Monat dazu.

Als Sofortmaßnahme will die SPD in der Koalition durchsetzen, dass selbstbewohnte Immobilien bei den Pflegekosten zum Schonvermögen zählen. Niemand soll mehr wegen der Pflegekosten sein Haus verkaufen müssen. Lauterbach zeigte sich hinsichtlich der Verhandlungsbereitschaft der Union zuversichtlich. Der Druck der Bevölkerung steige; die Menschen sähen, dass die Pflege in der alternden Gesellschaft teurer werde.

Patientenschützer für Begrenzung

Auch Patientenschützer fordern eine Neuaufteilung von Pflegekosten - fordern aber von der SPD eine Präzisierung der Frage, welcher Anteil der Kosten begrenzt werden sollte. Lesen Sie hier alles Wichtige dazu nach:

Patientenschützer fordern Änderungen bei den Pflegekosten.

Eigenanteil an Pflegekosten -
Patientenschützer für Begrenzung
 

Die Menschen werden älter und damit auch häufiger pflegebedürftig. Wie also bleibt die Pflege für alle noch bezahlbar? Patientenschützer machen Vorschläge.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.