Sie sind hier:

Gesundheitskonzern - Fresenius trotzt schwachem Quartal

Datum:

Trotz eines schwachen vierten Quartals hat der Gesundheitskonzern Fresenius zum 15. Mal in Folge ein Rekordergebnis erzielt.

Fresenius hat dem schwachen vierten Quartal getrotzt.
Fresenius hat dem schwachen vierten Quartal getrotzt.
Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa

Dem Gesundheitskonzern Fresenius haben 2018 Schwächen im Geschäft mit Privatkliniken und ein gedämpftes Wachstum mit Dialyse-Patienten zu schaffen gemacht. Im vierten Quartal brach das Ergebnis bei der Kliniktochter Helios mit 86 Krankenhäusern um 16 Prozent ein.

Im Gesamtjahr erreichte Fresenius dennoch das 15. Rekordjahr in Folge. Der Umsatz stieg um zwei Prozent auf 33,5 Milliarden Euro und der Gewinn um vier Prozent auf 1,871 Milliarden Euro.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.