Sie sind hier:

Gewalt in Katalonien - Regionalchef verurteilt Krawalle

Datum:

Die Proteste in Katalonien ebben nicht ab, auch nicht die nächtlichen Gewaltausbrüche. Die Regionalregierung fordert jetzt, die Gewalt zu stoppen.

Quim Torra (M), Regionalpräsident von Katalonien.
Quim Torra (M), Regionalpräsident von Katalonien.
Quelle: David Zorrakino/Europa Press/dpa

Die Regionalregierung in Katalonien hat die jüngsten Gewaltausbrüche erstmals öffentlich kritisiert. "Das muss sofort aufhören." Es gebe weder einen Grund oder eine Rechtfertigung dafür, Autos in Brand zu stecken, sagte Regionalpräsident Quim Torra.

Die Unabhängigkeitsbewegung habe Gewalt stets verurteilt. In und um Barcelona hat es in den letzten drei Tagen schwere Ausschreitungen katalanischer Unabhängigkeitsbefürworter gegeben. Auslöser war die Verurteilung von neun Separatistenführern.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.