Sie sind hier:

Gewaltsame Proteste - Über 180 Verletzte in Katalonien

Datum:

Nachdem eine halbe Million Menschen friedlich protestiert hatten, eskalierte am Abend die Situation in Barcelona. Es gab Festnahmen und zahlreiche Verletzte.

Proteste in Barcelona.
Proteste in Barcelona.
Quelle: David Zorrakino/Europa Press/dpa

Bei den gewaltsamen Protesten von Unabhängigkeitsbefürwortern sind in der spanischen Region Katalonien über 180 Menschen verletzt worden. Das spanische Innenministerium meldete zudem 83 vorläufige Festnahmen im Zusammenhang mit den Demos, die am Abend vor allem in Barcelona eskaliert waren.

Es war der fünfte Protesttag in Folge, nachdem Spaniens Oberster Gerichtshof Haftstrafen von bis zu 13 Jahren gegen katalanische Politiker und Vertreter der Zivilgesellschaft verhängt hatte.

Ausschreitungen in Barcelona

Über 180 Verletzte - Krisensitzung nach Krawallnacht in Katalonien 

Mehr als 180 Verletzte und Dutzende Festnahmen - Katalonien hat die fünfte Krawallnacht in Folge hinter sich. Die Regionalregierung berät in einer Krisensitzung über die Lage.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.