ZDFheute

Verletzter Busfahrer fährt weiter

Sie sind hier:

Gewalttat in Belgien - Verletzter Busfahrer fährt weiter

Datum:

Wahrscheinlich stand ein belgischer Busfahrer unter Schock. Der Mann fuhr seinen Bus mit zehn Stichwunden am ganzen Körper noch zwölf Kiliomater ins Depot.

Polizeiabsperrung (Symbolbild).
Polizeiabsperrung (Symbolbild).
Quelle: Thierry Monasse/dpa

Mit lebensgefährlichen Stichwunden im Körper ist ein Busfahrer (58) in Belgien noch etliche Kilometer bis zu seiner Endstation gefahren. Ein Unbekannter hatte den Chauffeur laut Polizei in Kontich angegriffen. Das Opfer habe zehn Stichwunden davongetragen. Trotzdem fuhr der Mann den Überlandbus gut zwölf Kilometer nach Lier ins Depot.

"Wahrscheinlich stand er unter Schock", sagte ein Sprecher. Der Fahrer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Der Angreifer entkam zu Fuß.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.