Sie sind hier:

Gewerkschaft warnt - Personalnot bei Fluglotsen

Datum:

Nach einem Sommer des Missvergnügens hat die Luftfahrtbranche Besserung versprochen. Doch an einer entscheidenden Stelle wird es weiter haken.

Kontrollraum der Deutschen Flugsicherung in Karlsruhe. Archivbild
Kontrollraum der Deutschen Flugsicherung in Karlsruhe. Archivbild
Quelle: Uli Deck/dpa

Nach dem europäischen Luftverkehrschaos im Sommer sehen die deutschen Fluglotsen keine Anzeichen für eine Verbesserung im kommenden Jahr. Ein wichtiger Grund für die zahlreichen Verspätungen und Flugausfälle sei die Personalnot bei den europäischen Flugsicherungen, sagte der Chef der Gewerkschaft der Flugsicherung, Matthias Maas.

Für die gebe es aber keine schnelle Lösung. Europaweit sei der Markt für fertig ausgebildete Lotsen leer gefegt. Eine Ausbildung dauere vier bis fünf Jahre.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.