ZDFheute

Gibraltar gibt iranischen Tanker frei

Sie sind hier:

Oberstes Gericht - Gibraltar gibt iranischen Tanker frei

Datum:

Gibraltar lässt den seit Anfang Juli festgesetzten iranischen Öltanker auslaufen. Das Oberste Gericht lehnte einen Antrag der USA ab, das Schiff dauerhaft zu beschlagnahmen.

Supertanker "Grace 1"
Supertanker "Grace 1"
Quelle: dpa

Gibraltar will den Tanker "Grace 1" nicht länger festhalten. Das Oberste Gericht des britischen Überseegebiets erlaubte am Nachmittag das Auslaufen des mit iranischem Öl beladenen Schiffes. Die Richter verwarfen damit einen Antrag der US-Regierung, das Schiff dauerhaft zu beschlagnahmen.

Damit wächst die Hoffnung auf eine Deeskalation in dem schwelenden Konflikt zwischen dem Iran und mehreren westlichen Ländern, darunter den USA und Großbritannien.

Schiff am 4. Juli festgesetzt

Britische Marineinfanteristen hatten den Supertanker am 4. Juli geentert. Großbritannien hatte den Schritt damit begründet, dass das Schiff Erdöl nach Syrien bringen wollte. Das wäre ein Verstoß gegen EU-Sanktionen, die gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad verhängt wurden. Der Iran bestreitet, dass der Tanker auf dem Weg nach Syrien war und bezeichnete die Festsetzung des Tankers als "Piraterie".

Der Streit hatte die Spannungen mit dem Iran noch verschärft. Am 19. Juli stoppten dann die iranischen Revolutionsgarden in der Straße von Hormus den britischen Öltanker "Stena Impero". Einen vom Iran vorgeschlagenen Austausch der beiden Tanker lehnte die neue britische Regierung ab.

Seit Anfang des Monats beteiligt sich Großbritannien an der "internationalen maritimen Sicherheitsmission" der USA in der Golfregion.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.