Sie sind hier:

Giftanschlag auf Ex-Spion - Ermittler hoffen auf die Tochter

Datum:

Julia Skripal geht es wieder besser. Kann die Tochter des Ex-Spions Sergej Skripal den Ermittlern Hinweise auf den Giftanschlag auf sich und ihren Vater geben?

Bei dem Anschlag wurde der Kampfstoff Nowitschok verwendet.
Bei dem Anschlag wurde der Kampfstoff Nowitschok verwendet. Quelle: Ben Birchall/PA Wire/dpa

Fast vier Wochen nach dem Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal hoffen Ermittler nun auf Aussagen seiner Tochter Julia. Möglicherweise könnte sie Auskunft darüber geben, ob sie und ihr Vater vor dem Attentat verfolgt wurden, berichteten britische Medien.

Sergej und Julia Skripal waren am 4. März bewusstlos auf einer Parkbank entdeckt worden. Julia Skripal geht es inzwischen deutlich besser. Die 33-Jährige könne sogar wieder essen und trinken, berichtete der Sender Sky News.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.