Sie sind hier:

Giftanschlag auf Ex-Spion - Lawrow weist Vorwürfe zurück

Datum:

Nach den Anschuldigungen aus London, Moskau stecke hinter dem Anschlag auf einen russischen Ex-Spion, weist Lawrow die Vorwürfe zurück.

Sergej Lawrow weist die Anschuldigungen aus London zurück.
Sergej Lawrow weist die Anschuldigungen aus London zurück. Quelle: Alexander Zemlianichenko/AP/dpa

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat eine Beteiligung Russlands am Giftanschlag auf den Ex-Doppelagenten Sergej Skripal zurückgewiesen. "Wir haben schon eine Erklärung abgegeben, dass das alles Quatsch ist. Wir haben damit nichts zu tun", sagte Lawrow der Agentur Interfax zufolge.

Lawrow forderte einen kompletten Zugang zu den Ermittlungen und zu den Nervengift-Proben, um eine eigene Analyse vorzunehmen. Russland sei bereit, mit Großbritannien zusammenzuarbeiten.

Im Fall des in England vergifteten Ex-Doppelagenten hat die britische Regierung ein Ultimatum an Russland gestellt. ZDF-Korrespondent Bernhard Lichte über die Reaktion in Moskau.

Beitragslänge:
2 min
Datum:

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.