Sie sind hier:

Gipfeltreffen mit Theresa May - Paris will mehr Geld für Calais

Datum:

Nach dem Brexit wird das nordfranzösische Calais eine Grenzstadt der EU. Paris beugt schon einmal vor und stellt Geldforderungen an London.

Präsident Emmanuel Macron sprach in Calais.
Präsident Emmanuel Macron sprach in Calais.
Quelle: AP/dpa

Frankreich fordert von Großbritannien mehr Geld für die Grenzstadt Calais am Ärmelkanal. "Ein Viertel des britischen Handels läuft über Calais", sagte Staatspräsident Emmanuel Macron. In der Gegend sammeln sich zudem seit Jahren Migranten, die nach Großbritannien gelangen wollen.

Macron wird an diesem Donnerstag die britische Premierministerin Theresa May treffen. Paris will den Vertrag von Le Touquet ergänzen. Der ist Basis dafür, dass es britische Grenzkontrollen schon in Calais gibt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.