Sie sind hier:

Gleiche Rechte bei der Rente - EuGH urteilt für Transmenschen

Datum:

Für Menschen, die ihr Geschlecht ändern, ist der Umgang mit Behörden oft ein Spießrutenlauf. Ein EuGH-Urteil stärkt nun die Rechte von Transmenschen.

EuGH stärkt Rechte von Transmenschen bei der Rente.
EuGH stärkt Rechte von Transmenschen bei der Rente.
Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Transmenschen dürfen nach dem Urteil des EuGH bei der Rente nicht schlechter behandelt werden als andere Menschen ihres neuen Geschlechts. Der Grundsatz der Nichtdiskriminierung gelte auch für Benachteiligungen, deren Ursache in einer Geschlechtsumwandlung liegt.

Hintergrund war ein Fall aus Großbritannien, wo das Rentenalter für vor 1950 geborene Frauen bei 60 Jahren lag und jenes für vor 1953 geborene Männer bei 65. Die Klägerin wurde 1948 als Mann geboren und ließ sich 1995 umoperieren.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.