Sie sind hier:

Glyphosat-Prozess - US-Richter senkt Bayer-Strafe

Datum:

Bei einer von zahlreichen Glyphosat-Klagen wegen angeblicher Krebsrisiken gibt es für Bayer nun einen kleinen Erfolg. Dennoch will Bayer Berufung einlegen.

Ein kleiner Erfolg für Bayer im Glyphosat-Prozess.
Ein kleiner Erfolg für Bayer im Glyphosat-Prozess.
Quelle: Patrick Pleul/ZB/dpa

Bayer kann in einem Glyphosat-Prozess in den USA mit einer geringeren Strafe rechnen. Ein Richter reduzierte die Summe von gut 80 Millionen Dollar auf 25,3 Millionen Dollar (22,5 Mio Euro). Das Verhältnis zwischen regulärem Schadenersatz und sogenanntem Strafschadenersatz müsse in einem angemessenen Rahmen bleiben.

Bayer kündigte an, dennoch Berufung einlegen zu wollen. Am Urteil, dass Bayer für die Krebserkrankung des Klägers Edwin Hardeman haften muss, ändert die Entscheidung nichts.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.