Sie sind hier:

Wegen Aufgabe bei French Open - Empfindliche Strafe für deutschen Tennisprofi

Datum:

Wegen seiner Aufgabe in der ersten Runde der French Open muss der deutsche Tennisspieler Peter Gojowczyk eine Strafe in Höhe von 25.000 Dollar zahlen.

French Open: Peter Gojowczyk (Archivbild 2017)
French Open: Peter Gojowczyk (Archivbild 2017) Quelle: imago

Peter Gojowczyk muss nach seiner Aufgabe in der ersten Runde der French Open 25.000 Dollar Strafe zahlen. Dies geht aus dem Strafenkatalog für das Turnier hervor. Der Münchner hatte am Montag beim Stand von 1:6, 0:2 gegen Cameron Norrie aufgegeben und erklärt, er habe gleich am Anfang des ersten Satzes Schmerzen in der Hüfte bekommen.

Zwei Tage zuvor hatte er noch das Finale des ATP-Turniers in Genf bestritten. Mit den Strafen wollen die Veranstalter der Grand-Slam-Turniere verhindern, dass Profis trotz Verletzung antreten, in der ersten Runde aufgeben und trotzdem das volle Preisgeld erhalten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.