Sie sind hier:

Rede bei der Goldenen Kamera - Wie Greta den Stars ins Gewissen redet

Datum:

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg bekommt bei der Goldene-Kamera-Gala den Sonderpreis Klimaschutz - und nimmt in einer eindringlichen Rede die Stars in die Pflicht.

"Wir leben in einer merkwürdigen Welt …" - so lautet Gretas Leitfaden durch ihre Rede. Sehen Sie sie komplett in Video:

Greta Thunbergs Rede in voller Länge

Beitragslänge:
5 min
Datum:

Hier die wichtigsten Auszüge:

"Wir leben in einer merkwürdigen Welt ...

  • ... in der die versammelte Wissenschaft uns lehrt, dass wir nur noch elf Jahre entfernt sind vom Auslösen einer unumkehrbaren Kettenreaktion, die sich menschlicher Kontrolle entzieht und wohl das Ende unserer Zivilisation bedeuten dürfte.
  • ... in der Kinder ihre eigene Ausbildung opfern müssen, um gegen die Zerstörung ihrer eigenen Zukunft zu protestieren.
  • ... in der Politiker sagen, es ist zu teuer, die Welt zu retten, während sie Billionen von Euro dafür aufwenden, fossile Energieträger zu subventionieren.
  • ... in der ein Fußballspiel oder eine Filmgala mehr Medienaufmerksamkeit bekommt als die größte Krise, vor der die Menschheit je stand.
  • ... in der Prominente, Film- und Popstars, die sich gegen alle möglichen Ungerechtigkeiten auflehnen, sich nicht für Umwelt- und Klimagerechtigkeit engagieren, weil sie dann nicht mehr um die Welt fliegen könnten, um ihre Lieblingsrestaurants, Strände und Yoga-Seminare zu besuchen."

Greta ruft die Gala-Gäste dazu auf, ihren Einfluss für den Klimaschutz einzusetzen und deutlich zu machen, "dass unser Haus in Flammen steht". "Wir leben in einer merkwürdigen Welt - aber es ist die einzige, die wir haben."

Nicht nur Greta Thunberg appellierte an die Zuschauer, sich mehr für den Klimaschutz einzusetzen. Fernsehmoderator Dirk Steffens erhielt die  Goldene Kamera für seine Doku-Reihe "Terra X" im Bereich "Natur und Umwelt". Dabei wurde er besonders für seinen Kampf gegen das Artensterben geehrt. Und nutzte die Öffentlichkeit für einen Appell: "Ich war Naturreporter - heute bin ich so eine Art Krisenberichterstatter", sagte er. "Allein während der paar Stunden, die wir hier heute feiern werden, werden mehrere Dutzend Tier- und Pflanzenarten auf dem Planeten Erde ausgelöscht - für immer!" Sehen Sie hier auch gleich die Laudatio auf Steffens von Star-Autor Frank Schätzing.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.