Sie sind hier:

Google, Facebook und Co. - Scholz für härtere Steuerregeln

Datum:

Internetkonzerne machen Milliardengewinne. Sie zahlen aber vielerorts kaum Steuern. Bei einem G20-Treffen fordert Finanzminister Scholz, dass sich das ändert.

Scholz fordert eine stärkere Besteuerung von Internetkonzernen.
Scholz fordert eine stärkere Besteuerung von Internetkonzernen.
Quelle: Christian Charisius/dpa

Der neue Bundesfinanzminister und Vizekanzler Olaf Scholz macht sich für eine strengere Besteuerung von Konzernen wie Google stark. "Die internationale Gemeinschaft muss Antworten finden auf die Herausforderungen der Digitalisierung, die Besteuerung der digitalen Wirtschaft gehört dazu", sagte Scholz.

In Buenos Aires nimmt der SPD-Politiker an einem G20-Treffen der Finanzminister und Notenbankchefs der weltweit wichtigsten Wirtschaftsmächte und der Europäischen Union teil.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.