Sie sind hier:

Google, Facebook und Twitter - Trump gefallen Ergebnisse nicht

Datum:

US-Präsident Trump gefallen die Ergebnisse nicht, die Google bei der Suche nach Nachrichten über ihn auswirft. Er hält die Suchmaschine für manipuliert.

US-Präsident Donald Trump beschwert sich über Google-Ergebnisse.
US-Präsident Donald Trump beschwert sich über Google-Ergebnisse.
Quelle: Evan Vucci/AP/dpa

US-Präsident Donald Trump wirft Google, Facebook und Twitter die Unterdrückung konservativer politischer Stimmen vor und droht den Internetgiganten mit Konsequenzen. "Sie sollten lieber vorsichtig sein, weil man Menschen das nicht antun kann", sagte Trump. Google wies die Anschuldigungen zurück.

Am frühen Morgen hatte Trump bereits via Twitter kritisiert, wer auf Google nach "Trump News" suche, bekomme nur schlechte Nachrichten und Berichte der "Fake News Media" angezeigt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.