Sie sind hier:

Graffiti im Pariser Bad Molitor - Luxus-Schwimmen unter Street-Art-Werken

Datum:

Als das Pariser Prachtbad Molitor eine Ruine war, tobten sich Graffitikünstler hier aus. Heute gehört es zu einem Luxushotel, und die Künstler von damals durften nochmal sprühen.

Pariser Schwimmbad Molitor
Jo Di Bona mit einer Hommage an Brigitte Bardot oder Macron, wen immer der Betrachter darin erkennt
Quelle: ZDF

Katre kennt das Molitor wie kaum ein anderer. Der Graffiti-Künstler, der mit der Zahl 4, französisch "quatre", signiert, hatte das Jugendstil-Schwimmbad Ende der 90er Jahre entdeckt. Damals war es schon seit Jahren geschlossen und halb verfallen.  

Pariser Schwimmbad Molitor
Der Pariser Street-Art-Künstler Katre hat schon Ende der 90er im Molitor gesprüht
Quelle: ZDF

Er war fasziniert von dem Charme des Niedergangs, kam immer wieder mit seinen Sprühdosen und seinem Fotoapparat. "Es ist ein emblematischer Ort, ich war von Anfang an beeindruckt von seiner Größe und von der Architektur", sagt er heute.

Mittlerweile ist das 1929 erbaute Schwimmbad renoviert und gehört zu einem Luxushotel. Wer in einem der beiden Becken seine Bahnen ziehen möchte, muss im Hotel übernachten oder, für 3.000 Euro im Jahr, Clubmitglied werden.

Dem Luxus und der Kunst geweiht

Schon zu Beginn war das Molitor ein Treffpunkt der Reichen und Schönen. Eröffnet hatte es der amerikanische Olympiaschwimmer und Tarzan-Darsteller Johnny Weissmüller, der im ersten Sommer dort sogar Bademeister war. Bald darauf wurde das Molitor zur Bühne einer Weltpremiere: Der Erfinder des Bikinis zeigte seine gewagte Schwimm-Mode erstmals am Beckenrand des Pariser Prachtbades. Und im Winter drehten Eisläufer auf dem zugefrorenen Außenbecken ihre Pirouetten.

Doch dann wurde der Unterhalt zu teuer, das Bad geschlossen und zum Lieblingsort der Pariser Untergrundszene. Graffiti-Künstler wie Katre und viele andere lebten ihre Sprüh-Leidenschaft auf den kahlen Wänden und dem Boden des Schwimmbads aus. Die wildesten Rave-Partys der Stadt fanden im Molitor statt.

Damals überwand Katre Bauzäune, um im Schwimmbad seine knallfarbigen, flammenähnlichen Buchstaben an die Wände zu sprühen. Jahre später lädt ihn der neue Besitzer des frisch renovierten Molitors ein, seine Kunst unter ganz anderen Bedingungen zu schaffen.

Künstler sprühen, Kinder planschen

Pariser Schwimmbad Molitor
Sylvia Randazzo, künstlerische Leiterin des Molitor, hat viele der früheren Sprüher eingeladen, die Kabinen zu dekorieren
Quelle: ZDF

"Wir haben die Künstler von damals eingeladen, die ehemaligen Umkleidekabinen zu gestalten", erklärt Sylvia Randazzo, die künstlerische Leiterin des Molitor. Die Künstler durften im Luxushotel übernachten und ihre Kinder konnten im Schwimmbad planschen, während in den Umkleidekabinen neue Graffiti entstanden.

Ist die Street Art damit endgültig brav und erwachsen geworden? "Nein", meint Katre. "Es hat sich bloß der Blick des Publikums geändert. Früher hatte niemand Interesse an unserer Kunst, das ist jetzt anders."

Die besprühten Kabinen seien "die größte Street-Art-Galerie der Welt (…) in einem Schwimmbad", sagt Randazzo und lächelt. "Wir finden, dass Jugendstil-Architektur und zeitgenössische, urbane Kunst wunderbar zusammenpassen."

Pariser Schwimmbad Molitor
Monsieur Chat lässt seine Katzen von zahlreichen Pariser Mauern grinsen
Quelle: ZDF

In einer der Kabinen sind die drolligen Grinse-Katzen des Graffiti-Künstlers Monsieur Chat zu sehen. Ein Sprüher namens Psyckoze stellt die Rave-Partys der 90er dar. Marko93 wiederum hat bunte Farben zerlaufen lassen und einen Gag eingebaut: Wenn man sein Werk mit Blitz fotografiert, erscheint auf dem Foto ein Gepard, den er mit transparenter, reflektierender Farbe gemalt hat.

Graffiti-Kunst-Interessierte können sich zu geführten Besuchen anmelden, um die höchst unterschiedlichen Werke in den ehemaligen Umkleidekabinen zu bewundern. Bloß schwimmen können sie nachher nicht - außer sie werden Clubmitglied.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.