Sie sind hier:

Grenzen der Physik - Baustart für Kernbeschleuniger

Datum:

Am Europäischen Kernforschungszentrum Cern wird gebaut: Der große Teilchenbeschleuniger LHC soll noch mehr Leistung bringen.

Chefin Fabiola Gianotti auf der Baustelle.
Chefin Fabiola Gianotti auf der Baustelle.
Quelle: Martial Trezzini/KEYSTONE/dpa

Mit dem Ausbau des weltgrößten Teilchenbeschleunigers (LHC) sollen die Grenzen der bislang bekannten Physik gesprengt werden. Dazu fiel bei der Europäischen Organisation für Kernforschung (Cern) bei Genf der Startschuss für das Projekt.

Die Arbeiten dauern bis 2025. Dann sollen in dem 27 Kilometer langen unterirdischen Ringtunnel Billionen Protonen unterwegs sein und Kollisionen erzeugen. So simulieren die Physiker die Nanosekunden nach dem Urknall und erforschen die Dunkle Materie.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.