Sie sind hier:

Griechische Staatsanleihen - Deutschland macht Gewinn mit Milliardenhilfen

Datum:

Aus den Hilfen zur Rettung Griechenlands ergibt sich ein finanzieller Gewinn für die Bundesrepublik: Seit dem Jahr 2010 sind es 2,9 Milliarden Euro an Zinsgewinnen.

Eine Europäische Fahne mit einem Eurozeichen in Athen. Symbolbild
Deutschland macht 2,9 Milliarden Gewinn mit Griechenlandhilfen. (Symbolbild)
Quelle: Fotis Plegas G./ANA-MPA/dpa

Deutschland ist ein großer Profiteur der Milliardenhilfen zur Rettung Griechenlands und hat seit dem Jahr 2010 insgesamt rund 2,9 Milliarden Euro an Zinsgewinnen verdient. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Der Grünen-Haushaltsexperte Sven-Christian Kindler forderte angesichts der Gewinne Schuldenerleichterungen für Athen. "Entgegen allen rechten Mythen hat Deutschland massiv von der Krise in Griechenland profitiert," so Kindler.

Deutschland hat von den Finanzhilfen für Griechenland stark profitiert. Laut Bundesregierung wurden seit 2010 fast drei Milliarden Euro mit Zinsgewinnen verdient.

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.