Sie sind hier:

Vorbildliche Fernsehformate - Grimme-Preis für "Eier aus Stahl"

Datum:

Beim Grimme-Preis 2018 werden auch sechs ZDF-Produktionen ausgezeichnet, darunter ein "Neo Magazin Royale"-Beitrag und das funk-Format "Germania".

Jan Böhmermann
Jan Böhmermann Quelle: dpa

Schon zum vierten Mal darf Jan Böhmermann für sein Magazin auf ZDF neo einen Grimme-Preis entgegennehmen. Der Beitrag "Eier aus Stahl - Max Giesinger und die deutsche Industriemusik" aus dem "Neo Magazin Royale" wurde mit einem Spezialpreis im Bereich Unterhaltung ausgezeichnet.

Großes Echo für "Jim Pandzko"

In dem rund zwanzigminütigen Beitrag erklärt Böhmermann die deutsche Pop-Industrie. So spricht er über absurde Product Placements und die Echo-Verleihung. Mit dem Song "Menschen, Leben, Tanzen, Welt" machte er sich außerdem über die Beliebigkeit der Texte in erfolgreichen Pop-Produktionen lustig - der Text wurde von Affen aus Werbeslogans und Redewendungen zusammengewürfelt. Am Erfolg hinderte das den Song nicht. Der "Künstler" Jim Pandzko schaffte es damit bis in die Top 10 der deutschen Single-Charts.

Auch in der Unterhaltung ausgezeichnet wird der "Circus HalliGalli" von ProSieben für das "Gosling-Gate". Das Team um Joko und Klaas hatte es geschafft, bei der Verleihung der Goldenen Kamera ein Double von Ryan Gosling auf die Bühne zu bringen, um einen der Preise entgegenzunehmen. Die ganze aufwendige Organisation, vom Hineinbringen des Gosling-Darstellers Ludwig Lehner bis zur "Flucht" mit dem Preis wurde dabei für die Sendung dokumentiert.

Erstmals Preis für Netflix-Serie

Zum ersten Mal wird außerdem mit Netflix ein Streaminganbieter für die Serie "Dark" geehrt. In der Serie verschwinden junge Menschen durch Portale in verschiedene Zeiten. Weitere ausgezeichnete Serien sind "Babylon Berlin", eine Koproduktion von ARD und Sky und "4Blocks" vom Bezahlsender TNT Serie. Die restlichen Preise in der Kategorie "Fiktion" erhielten der ZDF-Zweiteiler "Landgericht - Geschichte einer Familie" und der ARD-Film "Zuckersand".

In der Kategorie "Kinder & Jugend" konnten zwei öffentlich-rechtliche Produktionen punkten. Auf YouTube erscheint das vom ZDF produzierte funk-Format "Germania", in dem Künstler mit Migrationshintergrund über ihr Identitätsgefühl und das Leben zwischen den Kulturen sprechen. Die Jury lobte an dem Format, "dass dabei Multikulturalität in erster Linie als Chance und Bereicherung gezeigt wird". Über den anderen Preis der Kategorie durfte sich der BR mit "5vor12" freuen. In der Serie verbringen fünf Jugendliche mit zwei Trainern mehrere Wochen in einer Hütte abseits der Zivilisation in den Alpen.

Überraschung bei "Panorama"

Die Kategorie "Information und Kultur" hätte genau genommen auch nur "Information" heißen können. "Das Feld der klassischen Kultur spielt kaum noch eine Rolle", sagte der Jury-Vorsitzende Fritz Wolf. Die "Panorama"-Redaktion zeigte sich überrascht über ihre Auszeichnung. Diese erhalten sie für ihre Beiträge über die G20-Ausschreitungen. Sie seien überrascht, dass die länger währende Berichterstattung von der Jury fortlaufend beachtet worden sei, sagten die Redakteure Volker Steinhoff und Sven Lohmann.

Die anderen Preise gingen an Dokumentarfilme. So folgt im Film Cahier africain die Schweizer Filmemacherin Heidi Specogna Frauen, die in der zentralafrikanischen Republik ihr Schicksal meistern müssen. Während der Planung des Films brach dort ein Bürgerkrieg aus. "Das Drehbuch wurde durch die Realität brutal umgeschrieben", heißt es in der Jurybegründung. Weitere Preisträger der Kategorie sind der DDR-Film "Zuckersand", die Flüchtlingsdokumentation "Alles gut - Ankommen in Deutschland", "Sewol - Die gelbe Zeit", ein Diplomprojekt über den Untergang der südkoreanischen Fähre "Sewol, sowie "Ab 18! Du warst mein Leben", eine Dokumentation des Aufeinandertreffens lange getrennter Familienmitglieder.

Am 13. April wird der Preis in Marl verliehen. 3sat überträgt ab 19:30 im Livestream, sowie einen Zusammenschnitt ab 22:35.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.