Sie sind hier:

Grippewelle zu Jahresbeginn - Krankenstand auf Rekordhöhe

Datum:

In Deutschland erreicht der Krankenstand eine Höhe, auf der er sich zuletzt im Jahr 1996 befand. Der Grund dafür soll in der Grippewelle zu Jahresbeginn liegen.

Medikamente und ein Fiberthermometer auf einem Tisch. Symbolbild
Medikamente und ein Fiberthermometer auf einem Tisch. Symbolbild
Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Die am Jahresanfang grassierende Grippewelle hat den Krankenstand der Beschäftigten in Deutschland auf einen neuen Höchststand steigen lassen. Im ersten Quartal sei der Anteil der erkrankten Beschäftigten im Schnitt auf 5,5 Prozent gestiegen. Das sei die höchste Krankenstandsquote seit 1996, beichtete das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Im Schnitt waren die 40,1 Millionen Arbeitnehmer im Quartal 3,4 Tage krank, das sind 0,6 Prozentpunkte mehr als in den ersten drei Monaten 2017.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.