Sie sind hier:

Größte seit Kaltem Krieg - NATO bereitet Militärübung vor

Datum:

Ist Russland noch eine Bedrohung? In den Jahren nach dem Zerfall der Sowjetunion wurde die Frage von etlichen NATO-Staaten verneint. 2014 änderte sich das.

2017 veranstaltete die NATO in Litauen ein Manöver. Archivbild
2017 veranstaltete die NATO in Litauen ein Manöver. Archivbild
Quelle: Mindaugas Kulbis/AP/dpa

Das in vier Wochen beginnende NATO-Manöver "Trident Juncture 2018" soll das größte des Bündnisses seit dem Ende des Kalten Krieges werden. Demnach werden an der Übung in Norwegen vom 25. Oktober bis zum 23. November mehr als 44.000 Soldaten teilnehmen - allein rund 10.000 von der Bundeswehr.

Bei der Übung soll ein sogenannter Bündnisfall trainiert werden. Auslöser für die Planung eines solchen Großmanövers war demnach die Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland im Jahr 2014.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.