Sie sind hier:

GroKo-Sondierungen - Wagenknecht übt Kritik an Einigung

Datum:

Die Linke reagiert enttäuscht auf das Ergebnis der GroKo-Sondierungen. Soziale Ungerechtigkeit werde damit zementiert, warnt Linksfraktionschefin Wagenknecht.

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht.
Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht.
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat Union und SPD vorgeworfen, in einer neuen Großen Koalition die soziale Ungerechtigkeit im Land zementieren zu wollen. "Es soll also alles so weitergehen: Niedriglöhne, unsichere Jobs, Altersarmut", sagte sie.

"Und auf der Gegenseite: sprudelnde Dividenden und wachsende Millionärsvermögen." Noch nicht einmal eine Anhebung des Spitzensteuersatzes habe die SPD durchsetzen können. Eine Vermögenssteuer für Reiche habe sie erst gar nicht gefordert.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.