Sie sind hier:

GroKo-Verhandlungen in Berlin - Union und SPD reden weiter

Datum:

Ist der Kompromiss beim Familiennachzug ein erster Durchbruch bei den Verhandlungen oder nicht? In der SPD zeigten sich Differenzen. Jetzt tagen die Spitzen.

Willy-Brandt-Haus in Berlin.
Willy-Brandt-Haus in Berlin. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

Die Spitzengruppe der 15 Unterhändler von CDU, CSU und SPD ist zu ihrer zweiten Verhandlungsrunde zusammengekommen. Bei dem Treffen in der SPD-Zentrale dürfte es um den Kompromiss beim Familiennachzug für Flüchtlinge gehen.

Die Verhandlungen in den Arbeitsgruppen sollen bis Freitag abgeschlossen sein. Am 3. und 4. Februar sollen dann die Ergebnisse durch die Parteiführungen gebilligt werden. Sollte diese kurze Frist nicht ausreichen, sind zwei weitere Puffertage eingeplant.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.