Sie sind hier:

Großangelegte Razzia - Kinderporno-Plattform abgeschaltet

Datum:

Die Plattform "Tor Chat Directory" soll Kinderpornografie über das Darknet verbreitet haben. Ermittler haben den Server nun nach einer großangelegten Razzia abgeschaltet.

Die Razzia fand in sieben Bundesländern statt. Symbolbild
Die Razzia fand in sieben Bundesländern statt. Symbolbild
Quelle: Andreas Arnold/dpa

Ermittler haben nach einer Razzia in sieben Bundesländern eine Plattform für die Verbreitung von Kinderpornografie abgeschaltet. Neun Verdächtige sollen über eine Darknetplattform kinder- und jugendpornografische Schriften ausgetauscht haben. Als Drahtzieher gilt ein 43 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Schwäbisch-Hall.

Er soll die Plattform "Tor Chat Directory" betrieben haben, wie die zuständige Generalstaatsanwaltschaft mitteilte. Den Server entdeckten die Ermittler in Frankfurt und schalteten ihn ab.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.