Sie sind hier:

Großbrände in Brasilien - Militär hilft bei Brandbekämpfung

Datum:

In Brasilien wüten derzeit die schwersten Waldbrände seit Jahren. Nun darf das Militär helfen, die Feuer im ganzen Land zu stoppen. 44.000 Soldaten stehen zur Verfügung.

Rauch und Feuer sind über dem Amazonas Regenwald zu sehen.
Rauch und Feuer sind über dem Amazonas Regenwald zu sehen.
Quelle: Eraldo Peres/AP/dpa

Angesichts der verheerenden Waldbrände im Amazonasgebiet setzt die brasilianische Regierung nun Soldaten bei den Löscharbeiten und der Verfolgung von Brandstiftern ein. Der Militäreinsatz begann im Bundesstaat Rondonia, wie Verteidigungsminister Fernando Azevedo e Silva mitteilte.

Insgesamt stünden in der Region 44.000 Soldaten zur Verfügung. Bislang haben vier Bundesstaaten die Unterstützung der Streitkräfte angefordert. Präsident Jair Bolsonaro hatte den Einsatz des Militärs zuvor per Dekret erlaubt.

Tausende Feuer wüten im Amazonasgebiet und zerstören die grüne Lunge der Erde. Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro gerät wegen der verheerenden Waldbrände zunehmend unter Druck.

Beitragslänge:
3 min
Datum:
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.