ZDFheute

Giffey will Vorstandsfrauenquote

Sie sind hier:

Große Börsenunternehmen - Giffey will Vorstandsfrauenquote

Datum:

In Vorständen gebe es nur zu sieben Prozent Frauen, kritisiert Ministerin Giffey. Deswegen soll bald eine gesetzliche Frauenquote für große Unternehmen eingeführt werden.

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Archivbild
Bundesfamilienministerin Franziska Giffey. Archivbild
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) will für Vorstände großer Unternehmen eine Quote von mindestens einer Frau einführen. Die Regelung solle für Börsenunternehmen mit mehr als 2.000 Mitarbeitern und mindestens vier Vorstandsmitgliedern gelten, sagte Giffey dem SWR. "Wir halten das für absolut zeitgemäß", sagte Giffey.

Eine Verständigung mit der Union steht noch aus. Der wirtschaftspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Joachim Pfeiffer (CDU), hatte bereits 2019 eine "Frauenquote per Gesetz" abgelehnt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.