Sie sind hier:

Große Koalition - Schulz will Minister werden

Datum:

Nach der Bundestagswahl hatte SPD-Chef Schulz erklärt, er werde nicht in ein Kabinett Merkels eintreten. Nun hat er es sich offenbar anders überlegt.

SPD-Chef Martin Schulz in der CDU-Parteizentrale in Berlin.
SPD-Chef Martin Schulz in der CDU-Parteizentrale in Berlin. Quelle: Kay Nietfeld/dpa

SPD-Chef Martin Schulz ist laut einem Medienbericht nicht zum Verzicht auf einen Ministerposten in einer künftigen Regierung bereit. Schulz habe gegenüber Mitgliedern der Parteispitze zu verstehen gegeben, dass ein Verzicht für ihn nicht infrage komme, berichtete "Der Spiegel".

"Er ist da entschieden", zitierte das Magazin einen Parteivize. Offen sei nur, welches Ressort Schulz anstrebe. Es wird damit gerechnet, dass er das Außenamt für sich beanspruchen würde oder das Finanzministerium.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.