Sie sind hier:

Grünen-Fraktionschefin - GroKo-Turbulenzen schaden dem Land

Datum:

Die Bildung einer neuen Bundesregierung verläuft turbulent. Grünen-Fraktionschefin Göring-Eckardt wirft den GroKo-Parteien Selbstbeschäftigung vor.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt.
Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Angesichts der Turbulenzen bei der Bildung einer neuen Bundesregierung wirft Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt Union und SPD Selbstbeschäftigung vor. Die GroKo solle aufpassen, dass sie nicht K.o. gehe, bevor sie überhaupt starte, so Göring-Eckardt.

Es sei fahrlässig, wenn Union und SPD nicht für das Land arbeiteten. "Das ist Auftrag für uns Grüne: Wir werden die großen Leerstellen zu füllen haben, die Union und SPD mit ihrem lustlosen und ambitionslosen Weiter-so hinterlassen."

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.