ZDFheute

Andreae soll Energieverband führen

Sie sind hier:

Grünen-Wirtschaftsexpertin - Andreae soll Energieverband führen

Datum:

Einer der wichtigsten deutschen Energieverbände braucht eine neue Spitze - und hat eine Lösung gefunden, die viele überraschen dürfte.

Die Grünen-Wirtschaftsexpertin Kerstin Andreae. Archivbild
Die Grünen-Wirtschaftsexpertin Kerstin Andreae. Archivbild
Quelle: Michael Kappeler/dpa

Eine Grüne soll künftig an der Spitze eines einflussreichen Energieverbandes stehen: Die Grünen-Wirtschaftsexpertin Kerstin Andreae ist als neue Hauptgeschäftsführerin des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nominiert.

Wie der Verband mitteilte, entschied das BDEW-Präsidium einstimmig, dem Vorstand Andreae als neue Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung vorzuschlagen. Zuvor hatte Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) für den Posten abgesagt.

Grüne verlieren profilierte Wirtschaftexpertin

Andreae soll Nachfolgerin von Stefan Kapferer (FDP) werden, der bisher Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung ist. Die Grünen im Bundestag würden bei ihrem Wechsel ihre wohl profilierteste Wirtschaftsexpertin verlieren - gleichzeitig aber einen weiteren direkten Draht in die Energiebranche aufbauen. Die Baden-Württembergerin ist wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion und hat vor nicht allzu langer Zeit den Wirtschaftsbeirat der Fraktion gegründet. Sie gilt als ernstzunehmende Expertin und geschätzte Gesprächspartnerin auch in Unternehmen, denen man erst mal keine Grünen-Nähe zuschreiben würde.

Der BDEW vertritt mehr als 1.800 Unternehmen der deutschen Strom-, Gas- und Wasserwirtschaft - auch aus der Kohlebranche, zu der die Grünen nicht das beste Verhältnis pflegen.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.