Sie sind hier:

Grundsteuerreform - Länder pochen auf Änderungen

Datum:

Die Bundesregierung will die Grundsteuer reformieren und hat eine Neuregelung auf den Weg gebracht. Die Länder zeigen sich jedoch nur teilweise zufrieden.

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer. Archivbild
Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer. Archivbild
Quelle: Jens Büttner/zb/dpa

Die Bundesländer melden bei der geplanten Reform der Grundsteuer noch Veränderungsbedarf an. Bei der ersten Lesung im Bundesrat begrüßten sie zwar, dass Städten und Gemeinden mit der Neuregelung keine Einnahmeausfälle entstünden. Bei einzelnen Punkten fordern sie aber noch Nachbesserungen.

Das betrifft etwa bestimmte zeitliche Regelungen zur Feststellung der Bodenricht- und Grundsteuerwerte. Es gebe bis zur Verabschiedung noch einiges zu tun, sagte Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Reinhard Meyer (SPD).

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.