Sie sind hier:

Gütertransport auf dem Wasser - Dürre bremst 2018 Schifffahrt

Datum:

Rund 25 Millionen Tonnen weniger Güter wurden im Vergleich zu 2017 im vergangenen Jahr auf dem Wasserweg transportiert. Das Statistische Bundesamt nennt Zahlen und Gründe.

Schiffe bei Niedrigwasser auf dem Rhein. Archivbild
Schiffe bei Niedrigwasser auf dem Rhein. Archivbild
Quelle: Boris Roessler/dpa

Auf deutschen Flüssen und Kanälen sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Güter transportiert worden als 2017. Vor allem der niedrige Wasserstand habe zu einer Abnahme der Transportmenge um elf Prozent auf 198 Millionen Tonnen geführt, berichtete das Statistische Bundesamt.

2017 waren es noch 222,7 Millionen Tonnen gewesen. Der stärkste Monatsrückgang war im November registriert worden, als zahlreiche Flüsse fast trocken waren und der Schiffsverkehr eingeschränkt werden musste.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.