Sie sind hier:

Gui Minhai in China in Haft - Hongkonger Buchhändler verurteilt

Datum:

Nach seinem mysteriösen Verwinden 2015 landet der Hongkonger Buchhändler Gui Minhai in China - und darf nicht ausreisen. Jetzt kommt er für lange Zeit ins Gefängnis.

Ein Foto des Hongkonger Buchhändlers Gui Minhai. Archivbild
Ein Foto des Hongkonger Buchhändlers Gui Minhai. Archivbild
Quelle: Vincent Yu/AP/dpa

Der in China festgehaltene Hongkonger Buchhändler Gui Minhai ist wegen der "illegalen Weitergabe von geheimen Informationen ans Ausland" zu zehn Jahren Haft verurteilt worden. Das entschied ein Mittleres Volksgericht in Ningbo.

Der Publizist, seit 1996 schwedischer Staatsbürger, ist einer von fünf Buchhändlern aus Hongkong, die politisch heikle Bücher über China herausgegeben hatten, bis sie 2015 verschwanden. Alle fünf tauchten in China auf. Bis auf Gui Minhai sind alle wieder auf freiem Fuß.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.