Sie sind hier:

Nach Todesfall in Chemnitz - Politiker soll Haftbefehl verbreitet haben

Datum:

Nach der tödlichen Attacke in Chemnitz wurde unrechtmäßig ein Haftbefehl im Netz weiterverbreitet. Im Verdacht steht ein Lokalpolitiker aus Bremen.

Jan Timke soll einen Haftbefehl auf Facebook gepostet haben.
Jan Timke soll einen Haftbefehl auf Facebook gepostet haben. Quelle: Ingo Wagner/dpa

Nach der rechtswidrigen Verbreitung eines Haftbefehls im Fall des Chemnitzer Totschlags geht die Bremer Staatsanwaltschaft gegen einen Abgeordneten vor. Der Bremer Jan Timke stehe im Verdacht, den Haftbefehl auf Facebook weiterverbreitet zu haben. "Wir haben einen Hinweis bekommen", sagte Oberstaatsanwalt Frank Passade.

Timke ist Bundespolizist und Mitglied der rechten Wählervereinigung "Bürger in Wut". Seine Arbeit bei der Bundespolizei ruht, solange er in der Bürgerschaft sitzt.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.