Sie sind hier:

Haftbefehle gegen Beamte - Polizisten sollen Frau vergewaltigt haben

Datum:

Gegen zwei Thüringer Polizisten sind Haftbefehle wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs erlassen worden. Das Opfer soll zur Tatzeit in behördlicher Verwahrung gewesen sein.

Wappen der Polizei von Thüringen
Zu den Vorwürfen haben sich die Beamten bisher nicht geäußert.
Quelle: DPA

Das Amtsgericht Erfurt hat wegen dringendem Tatverdacht Haftbefehl gegen zwei Thüringer Polizisten erlassen. Den beiden wird gemeinschaftlicher sexueller Missbrauch in Tateinheit mit gemeinschaftlicher Vergewaltigung in einem besonders schweren Fall vorgeworfen, teilte die Staatsanwaltschaft Erfurt mit.

Laut Staatsanwaltschaft soll sich die Tat am vergangenen Samstag während des Dienstes ereignet haben. Demnach hätten sich die Polizisten an einer Frau sexuell vergangen, die sich in behördlichem Gewahrsam befand. Zu den Vorwürfen hätten sich die Beamten bisher nicht geäußert, so der Sprecher der Erfurter Staatsanwaltschaft. Weitere Einzelheiten will die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht bekannt geben.

Thüringens Innenminister Georg Maier zeigt sich erschüttert von den Vergewaltigungs-Vorwürfen gegenüber zwei Polizisten. Bestätige sich der Verdacht, sei das "Vertrauen in Thüringer Polizei beschädigt".

Beitragslänge:
1 min
Datum:
Wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte, wäre dies nicht nur eine schwere Straftat, sondern würde auch erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen.
Georg Maier, Innenminister Thüringens

Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD) äußerte sich bestürzt über die Vorwürfe. "An unsere Polizeibeamtinnen und -beamten stellen wir besonders hohe ethische Ansprüche. Wenn sich der Vorwurf bestätigen sollte, wäre dies nicht nur eine schwere Straftat, sondern würde auch erhebliche dienstrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen", so Maier. Das Innenministerium teilte mit, dass sofort nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe sowohl die Staatsanwaltschaft als auch das Sachgebiet interne Ermittlungen eingeschaltet wurden.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.