Sie sind hier:

Haftentlassung abgelehnt - John Lennons Mörder bleibt in Haft

Datum:

Mark David Chapman, der Mörder von John Lennon, wurde 1981 zu lebenslanger Haft verurteilt. Der 63-Jährige hat mehrmals erfolglos Gnadengesuche eingereicht.

John Lennon wurde im Dezember 1980 in New York erschossen.
John Lennon wurde im Dezember 1980 in New York erschossen.
Quelle: AP/dpa

Der für den Mord an Beatles-Star John Lennon (1940-1980) verurteilte Mark David Chapman (63) bleibt für mindestens zwei weitere Jahre im Gefängnis. Eine Bitte um vorzeitige Entlassung lehnte die zuständige Behörde im US-Bundesstaat New York ab.

Seine Freilassung wäre mit "dem Wohlergehen und der Sicherheit der Gesellschaft nicht kompatibel", hieß es in der Begründung. Es war das zehnte abgelehnte Entlassungsgesuch des Mannes, der im Dezember 1980 John Lennon in New York erschossen hatte.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.