Sie sind hier:

Hamburgs Bürgermeister - Unterstützung für Synagogenneubau

Datum:

In der Pogramnacht wurde die Synagoge am Bornplatz in Hamburg zerstört. Nun werden die Überlegungen immer konkreter sie wiederaufzubauen. Geld steht in Aussicht.

Erinnerung an Reichspogromnacht am Bornplatz. Archivbild
Erinnerung an Reichspogromnacht am Bornplatz. Archivbild
Quelle: Christian Charisius/dpa

Hamburgs Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) unterstützt die Bemühungen für einen Wiederaufbau der von den Nationalsozialisten zerstörten Bornplatzsynagoge. "Das wäre ein starkes Zeichen für das jüdische Leben in Hamburg", sagt Tschentscher dem "Spiegel".

Zunächst solle es eine Machbarkeitsstudie zur Gestaltung der Synagoge und ihrer Nutzung als jüdisches Zentrum geben. Dafür stellte Tschentscher finanzielle Unterstützung in Aussicht: Man spreche derzeit darüber, wie die Förderung der Gemeinde gestaltet werde.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.